WINTER WORLD MASTERS GAMES FEIERLICH IN INNSBRUCK ERÖFFNET

WINTER WORLD MASTERS GAMES FEIERLICH IN INNSBRUCK ERÖFFNET

Mit einer riesigen Party sind die Winter World Masters Games 2020 jetzt offiziell eröffnet! Mit den Worten „auf eine großartige Zeit" gab Kai Holm, Präsident der International Masters Games Association (IMGA), den offiziellen Startschuss. Die ersten Bewerbe sind bereits gestartet, für die Skibergsteiger geht es am Donnerstagabend um 18 Uhr am Patscherkofel in die erste Runde mit dem Vertical Rennen

WILLKOMMEN IN INNSBRUCK!

Getreu dem Motto „spirit together“ startete die Feier am frühen Samstagabend mit der AthletInnenparade. Rund 3.000 SportlerInnen und 1.000 BesucherInnen versammelten sich, um gemeinsam die einzigartige Atmosphäre der Masters Games in der Innsbrucker Alt-/und Innenstadt zu verbreiten. Angeführt von Bürgermeister Georg Willi zogen die TeilnehmerInnen vorbei am Goldenen Dachl, dem Wahrzeichen der Stadt, in das Masters Village ein. Der unübertreffbare Sportgeist aller AthletInnen war auch an diesem Abend zu spüren und inspirierte die zahlreich erschienen Gäste. Mit den Worten,

„Noch nie gab es eine Wintersportveranstaltung mit mehr TeilnehmerInnen. Ein Weltrekord für Tirol, wir sind für dieses sportliche Highlight gerüstet“, machte LHStv Josef Geisler Geschmack auf die kommenden acht Tage.

ÖSV SPARTENLEITER IM SKIBERGSTEIGEN UNTER DEN TEILNEHMERN

Bei zwei Bewerben – dem Vertical am Patscherkofel und dem Individual in Praxmar im Sellrain – können Hobby-SkibergsteigerInnen ab 35 Jahren ihr Können unter Beweis stellen. Einer der Starter ist ein bekanntes Gesicht in der Skibergsteiger Szene – ÖSV Spartenleiter Georg Wörter. Er wird nicht nur beide Bewerbe im Skibergsteigen bestreiten, sondern ist auch beim Langlauf stark dabei.

„Das schöne bei der Veranstaltung ist, dass man viele normale Menschen trifft, die einfach die gleiche Leidenschaft teilen. Sich mit einem 85-jährigen Teilnehmer über den Sport zu unterhalten, das macht es aus!“

Veranstalter Florian Kotlaba ist mit dem fulminanten Start der Veranstaltung zufrieden:

„Die Athletenparade vor der Kulisse der Innsbrucker Altstadt gestern war richtig lässig, die Stimmung war gewaltig und nun freuen wir uns auf tolle Bewerbe. Für die Skibergsteiger-Bewerbe sind rund 100 TeilnehmerInnen gemeldet und beinahe alle treten bei beiden Rennen an.

INFOS

  • Die offiziellen Streckenpläne beider Skitouren-Rennen sind hier zu finden: „Winter World Masters Games 2020: Offizielle Streckenpläne sind online“
     
  • Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei! Zuseher die mit den Tourenski dabei sein möchten, sind herzlich willkommen. Am Donnerstag ist am Patscherkofel zudem noch Tourengeher-Abend.
  • Hier ist das Programm zu allen Bewerben und Events rund herum zu finden:

Winter World Masters Games_Sportprogramm_

Winter World Masters Games_Rahmenprogramm

Quelle: JULIA TIMMERER-MAIER, SKIMO  Fotocredit: (c) shootandstyle

Das könnte Sie interessieren!

Hofer bestreitet Vorwürfe der WKStA

25. 02. 2020 | Politik

Hofer bestreitet Vorwürfe der WKStA

Hofer: "Habe mir nichts zu Schulden kommen lassen"

Wiener Neustädter Stadtspitze von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner angelobt

25. 02. 2020 | Politik

Wiener Neustädter Stadtspitze von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner angelobt

Angelobung der Wiener Neustädter Stadtspitze: Vizebürgermeister Christian Stocker, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Bürgermeister Klaus Schneeberger u...

Graz - Postzustellung wird CO2-frei

25. 02. 2020 | Wirtschaft

Graz - Postzustellung wird CO2-frei

Ausgewählte Fahrzeuge der E-Flotte der Österreichischen Post. Im Bild (vlnr): Mag. Siegfried Nagl, Bürgermeister von Graz, DI Peter Umundum, Vorstand Paket...

Alturos überzeugt bei Tiroler Designwettbewerb

25. 02. 2020 | Wirtschaft

Alturos überzeugt bei Tiroler Designwettbewerb

Alturos Destinations überzeugte den Kunden mit einer klar definierten Herangehensweise, User Interface und Experience Design Prinzipien sowie engagierten Z...

Auto stehen lassen & Öffis nutzen

25. 02. 2020 | Panorama

Auto stehen lassen & Öffis nutzen

Andrea Kampelmühler (evangelische Umweltbeauftragte), Franz Scharl, Petra Völkl (Ministerium Umwelt, Verkehr), Roland Kern (ÖBB Personenverkehr), Jürgen Sc...