Vöcklabrucker Greenpeace-Aktivistin bei OMV-Protest in Neuseeland festgenommen

Vöcklabrucker Greenpeace-Aktivistin bei OMV-Protest in Neuseeland festgenommen

Timaru - Magdalena Bischof in Polizeigewahrsam

 Nach einem friedlichen Protest gegen die OMV in Neuseeland wurde die österreichische Greenpeace-Aktivistin Magdalena Bischof in der Nacht auf heute im neuseeländischen Timaru festgenommen. Die Behörden beendeten die Besetzung gegen 3 Uhr und nahmen acht weitere UmweltschützerInnen in Polizeigewahrsam. Die AktivistInnen protestierten zuvor 57 Stunden auf einem Versorgungsschiff, das für geplante Öl- und Gasbohrungen der österreichischen OMV eingesetzt werden soll. Während die meisten AktivistInnen mittlerweile wieder auf freiem Fuß sind, befinden sich Bischof und ein weiterer Umweltschützer noch in Polizeigewahrsam. Die OMV will in den nächsten Wochen vor der Küste Neuseelands in Taranaki und dem Great South Basin nach Öl und Gas bohren. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace fordert von der OMV diese Bohrpläne fallen zu lassen.

„Anstatt Umweltschützerinnen und Umweltschützer für friedlichen Protest hinter Gitter zu stecken, muss die OMV für ihre Klimasünden verantwortlich gemacht werden“, erklärt Lukas Meus, Meeresexperte bei Greenpeace in Österreich. Die OMV gehört zu den 100 größten fossilen Unternehmen, die maßgeblich für die Erderhitzung mitverantwortlich sind. Mit den neuen Bohrungen heizt die OMV das Klima weiter an und gefährdet vom Aussterben bedrohte Meerestiere. „Kein Ölkonzern kann Zwischenfälle ausschließen. Gerade die OMV hat in dieser Region bereits mehrere Unfälle zu verantworten“, erklärte die österreichische Aktivistin Magdalena Bischof vor ihrer Festnahme. „Die OMV muss sich aus dieser Region zurückziehen und darf das Überleben von Blauwalen und Maui-Delfinen nicht aufs Spiel setzen“.

Quelle: Lukas Meus Meeresexperte Greenpeace CEE in Österreich, Julia KarzelPressesprecherin Greenpeace CEE in Österreich / ots  //  Fotocredit: ©Greenpeace

Das könnte Sie interessieren!

WWF-Empfehlung zu Weihnachten - Heimischer Bio-Fisch hat kleinsten Klima-"Flossenabdruck"

14. 12. 2019 | Panorama

WWF-Empfehlung zu Weihnachten - Heimischer Bio-Fisch hat kleinsten Klima-"Flossenabdruck"

Karpfen, Saibling und Forelle aus Österreich entlasten Klima und Meere 

Weihnachten & Lebensmittelüberschüsse - Spenden statt verschwenden

12. 12. 2019 | Panorama

Weihnachten & Lebensmittelüberschüsse - Spenden statt verschwenden

Too Good To Go widmet der Team Österreich Tafel des Roten Kreuzes eine Spende, um ihren Beitrag gegen Lebensmittelverschwendung zu Weihnachten zu unterstüt...

Studie -  Menschen mit Behinderungen deutlich häufiger von Gewalt betroffen

12. 12. 2019 | Politik

Studie - Menschen mit Behinderungen deutlich häufiger von Gewalt betroffen

Jeder Übergriff, auch wenn er unbeabsichtigt erfolgt, ist einer zu viel

Die Alpenvereine bekennen sich zum alpinen Wintersport, stellen sich jedoch gegen den Wettlauf um immer größere Skigebiete

10. 12. 2019 | Panorama

Die Alpenvereine bekennen sich zum alpinen Wintersport, stellen sich jedoch gegen den Wettlauf um immer größere Skigebiete

Wie soll der alpine Skisport der Zukunft aussehen? Als große gesellschaftliche Akteure sehen sich die Alpenvereine in der Pflicht, ihren Standpunkt einzubr...

Tipps der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ

09. 12. 2019 | Panorama

Tipps der Kinder- und Jugendanwaltschaft OÖ

Weihnachtsfrieden statt Kontaktrechtsstreit für Kinder getrennt lebender Eltern