Sicher durch die Herbstferien

Sicher durch die Herbstferien

Nächste Woche beginnen in ganz Österreich die Herbstferien. Der ARBÖ gibt Tipps, damit die Urlaubsfahrt im Herbst nicht zum Verhängnis wird

Die bevorstehenden Herbstferien werden von vielen Menschen genutzt, um mit dem Auto einen Kurzurlaub zu machen. Dabei bleiben laut ARBÖ-Informationsdienst die Österreicherinnen und Österreicher in ihrem Heimatland, um die schönen Herbsttage zu genießen. Worauf besonders im Herbst bei Urlaubsfahrten geachtet werden muss, klärt der ARBÖ. 

Grundsätzlich gilt – wie vor jeder längeren Reise – das Fahrzeug vor Fahrtantritt durchchecken. Dabei sollten beispielsweise alle Flüssigkeiten (Motoröl, Bremsflüssigkeit und Scheibenputzmittel) überprüft und gegebenenfalls nachgefüllt werden. Wurde mit dem Auto schon länger nicht gefahren, ist ein Blick auf die Batterie sinnvoll, vor allem, wenn die Temperaturen sinken. Eine streikende Batterie kann die Urlaubsfreude schnell verfliegen lassen. 

Winterreifen
Auch wenn die situative Winterreifenpflicht erst mit 1. November startet, sollte man darauf vorbereitet sein, dass in höher gelegenen Gebieten bereits Schneefahrbahnen oder Glatteis auf den Strecken herrschen können. Deshalb ist es – je nach Reiseziel - ratsam, schon jetzt die Winterreifen zu montieren, damit man bei der Fahrt auf der sicheren Seite ist und es zu keinen bösen Überraschungen auf Schneefahrbahnen kommt. 

Licht
Besonders im Herbst ist sollte vor einer längeren Fahrt kontrolliert werden, ob die Beleuchtung am Fahrzeug noch einwandfrei funktioniert. Nebel kann sich länger halten, die Dämmerung setzt früher ein und auch Regen ist keine Seltenheit: Da ist es wichtig, ausreichend gute Sicht zu haben und ebenso von anderen Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gesehen zu werden. 

Reiseinfos und Corona-Bestimmungen
Derzeit empfiehlt der ARBÖ vor Reiseantritt – egal ob In- oder Ausland – auf alle Fälle: Die Reiseinformationen und für das Ausland die Einreisebestimmungen für das jeweilige Land oder die Region beim ARBÖ-Informationsdienst unter 050 123 123 oder auf den Websites der zuständigen Ministerien einholen. Kurzfristig geltende Ein- beziehungsweise Ausreisebeschränkungen können für bestimmte Gebiete auch in Österreich immer wieder auftreten. Nicht vergessen sollte man, dass in Wien unterschiedliche Regelungen gelten, was den Besuch von Freizeiteinrichtungen betrifft – auch hier ist es sinnvoll, sich vorab über Zutrittsbeschränkungen (3G oder 2G), Gültigkeitsdauer von Tests sowie etwaige Maskenpflicht schlau zu machen. Reiseinfos sowie Covid-19-Richtlinien für viele europäische Länder finden sich auf www.arboe.at

Quelle: ARBÖ Presseabteilung Sebastian Obrecht / ots  //  Fotocredit: ARBÖ/Bildagentur Zolles KG/Christian Hofer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Nikolaus-Besuche erlaubt

27. 11. 2021 | Panorama

Nikolaus-Besuche erlaubt

Familien- und Kultusministerin Raab: Auch heuer sind Nikolaus-Besuche unter Sicherheitsvorkehrungen möglich

Öffentlicher Verkehr in OÖ während Lockdown überwiegend uneingeschränkt unterwegs

24. 11. 2021 | Panorama

Öffentlicher Verkehr in OÖ während Lockdown überwiegend uneingeschränkt unterwegs

Für viele Menschen in OÖist ein stabiler und verlässlicher Öffentlicher Verkehr auch während der Corona-Pandemie eine wichtige Grundlage für die tägliche M...

OÖ. Rotes Kreuz sagt Erste-Hilfe-Kurse bis auf weiteres ab

17. 11. 2021 | Gesundheit

OÖ. Rotes Kreuz sagt Erste-Hilfe-Kurse bis auf weiteres ab

Um in der kursfreien Zeit die Ersthelfer-Kenntnisse aufzufrischen, verweist das OÖ. Rote Kreuz auf sein umfassendes Online-Angebot auf www.erstehilfe.at

Neuer Vorstand für das Fischrevier Obere Traun Lambach

17. 11. 2021 | Gemeinden

Neuer Vorstand für das Fischrevier Obere Traun Lambach

Der neu gewählte Vorstand v.l.n.r.: Bernhard Ziegler, Kassier und GF Herbert Puchinger, Obm.Stv. Peter Hummer, Obmann Roman Ornetzeder, Helmut Bammer

Streit und Aggressionen im Auto als Gefahr

13. 11. 2021 | Panorama

Streit und Aggressionen im Auto als Gefahr

Auseinandersetzungen zwischen Insass:innen und emotionaler Stress als Unfallauslöser