Rettung aus Seenot

Rettung aus Seenot

Bezirk VB -  28-Jährige kam mit ihrem ca. vier Meter langen Kajak in Seenot

Eine 28-Jährige aus Wr. Neustadt ruderte am 5. September 2019, mittags, mit ihrem ca. vier Meter langen Kajak auf dem Mondsee. Dabei wurde sie vom plötzlich aufkommenden Wind und den hohen Wellen überrascht und abgetrieben. Schließlich wurde sie in der Nähe des Ufers vor dem sogenannten Guglhupfberg aus dem Kajak geschleudert. Sie konnte sich noch am Boot festhalten und selbst in das seichte Wasser gelangen. Es war ihr aber aufgrund des hohen Wellenganges nicht mehr möglich vom abgeschiedenen Uferbereich loszukommen. Sie war auch bereits stark unterkühlt und verfiel zusehends in Panik. Die 28-Jährige verständigte telefonisch ihren Vater, welcher die Polizei in Mondsee alarmierte.
Die Motorbootstreife der Polizei in Mondsee setzte sich sofort nach Bekanntwerden der Seenot ab und konnte nach kurzer Suche das Opfer im Bereich des Guglhupfberges feststellen. Aufgrund der vorliegenden Sachverhaltsmeldung und des flachliegenden Uferbereiches wurde zur Rettung ein SUP-Board am Motorboot mitgeführt. Mit diesem gelang es, das Opfer rasch aus ihrer Situation zu befreien und auf das Polizeiboot zu verbringen. Die Gerettete erlitt keine weiteren Verletzungen.

Quelle: LPD OÖ  Foto: Symbolfoto