Lehre mit Matura - Ausbildungsverbund: Lehrlinge können im Ausland am Unterricht teilnehmen

Lehre mit Matura - Ausbildungsverbund: Lehrlinge können im Ausland am Unterricht teilnehmen

WELS, MARCHTRENK. Neue Wege beschreiten das BFI und ein aus acht Leitbetrieben bestehender Ausbildungsverbund, was die „Lehre mit Matura“ betrifft. Im Fach Mathematik wird den Teilnehmern erstmals ermöglicht, disloziert am Unterricht teilzunehmen. 

„Lehrlinge, die in international agierenden Firmen tätig sind, werden in den letzten Lehrjahren häufig im Ausland eingesetzt“, sagt BFI-Gechäftsfeldleiterin Eva-Maria Klinglmayr-Rosendahl. „Ihnen war es bislang nicht möglich, die Lehre mit Matura zu absolvieren.“ 

Denn um zur Prüfung antreten zu dürfen, wird eine 85-prozentige Kursanwesenheit verlangt – und das lässt sich mit Auslandsaufenthalten und dem Besuch der Berufsschule nicht vereinbaren. Kürzlich starteten 19 Lehrlinge im neuen Firmengebäude der TGW Logistics Group in Marchtrenk mit dem Hauptkurs in Mathematik. 

„In der Umsetzung des Projektes wurden auch die Trainer eingebunden. Das war für das Funktionieren ein sehr wichtiger Faktor“, sagt der verantwortliche für die IT Lehrlingsausbildung in der TGW Günther Huemer.

Die ersten Lehrlinge werden voraussichtlich in einem halben Jahr vom Ausland aus in Echtzeit am Kurs teilnehmen können.

Leitbetriebe aus der Stadt Wels und ihrem Umland haben sich zu einem Ausbildungsverbund unter der Ägide des BFI Wels zusammengeschlossen. Mit der Lehre mit Matura bieten sie ihren jungen Mitarbeitern während der Arbeitszeit die Möglichkeit, parallel zur praktischen Ausbildung die ersten Schritte zur Reifeprüfung zu machen. Der Ausbildungsverbund besteht ua. aus Tiger Coatings, Trodat, TGW Logistics Group, FMT Ferro Technik, ewe Küchen, Reform-Werke und sterner. Der Spritzgussexperte starlim//sterner aus Marchtrenk ist Hauptorganisator des Ausbildungsverbundes. 

„Viele junge Erwachsene kommen während ihrer Lehrzeit drauf, dass sie doch auch gern die Matura haben möchten“, sagt starlim-sterner Geschäftsführer Thomas Bründl aus Erfahrung. „Wir bieten ihnen die Möglichkeit, diese parallel zur Lehre abzulegen.“

Die Lehre mit Matura gibt es in Österreich bereits seit dem Jahr 2008 – und seit diesem Zeitpunkt wird sie auch am BFI angeboten. 

„Jugendliche haben durch sie beste berufliche und persönliche Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Eva-Maria Klinglmayr-Rosendahl. „Das Ausbildungskonzept bringt ihnen einen großen Vorsprung am Arbeitsmarkt, denn gleichzeitig mit einer praktischen Berufsausbildung wird auch eine vollwertige Matura abgeschlossen.“ 

Am wichtigsten ist Klinglmayr, dass die gleichzeitige Absolvierung der Lehre und die Vorbereitung auf die Reifeprüfung für die Lehrlinge gut zu schaffen sind und die Jugendlichen Spaß am Lernen haben. „Denn die Lehre mit Matura soll Lehrlingen eine positive Einstellung zum lebenslangen Lernen vermitteln“, betont sie.
 

So funktioniert die Lehre mit Matura

Die Lehre mit Matura (Berufsreifeprüfung) umfasst die Gegenstände Deutsch, Mathematik, Lebende Fremdsprache und einen vom Lehrberuf abhängigen Fachbereich. Sie ist für Lehrlinge kostenlos. Sämtliche Ausgaben für Vorbereitungskurse, Unterlagen und Prüfungsgebühren werden vom Bildungsministerium gefördert. Eine der vier Prüfungen muss vor dem Lehrabschluss positiv absolviert werden, dann kann das kostenlose Modell noch drei Jahre nach dem Lehrabschluss in Anspruch genommen werden. Bis zu maximal drei Teilprüfungen können die Teilnehmer bereits während ihrer Lehrzeit ablegen. Beim Antritt zur letzten Teilprüfung müssen sie jedoch die Lehrabschlussprüfung positiv absolviert und das 19. Lebensjahr vollendet haben. Die Lehre mit Matura kann flexibel geplant und optimal auf die Bedürfnisse der Lehrlinge angepasst werden.

 

 

Quelle / Foto: BFI/honorarfrei

Das könnte Sie interessieren!

91 Neukonzessionäre sorgen für erhöhte Schlagkraft der oö. Verkehrswirtschaft

13. 12. 2019 | Wirtschaft

91 Neukonzessionäre sorgen für erhöhte Schlagkraft der oö. Verkehrswirtschaft

v. l. WKOÖ-Direktor Hermann Pühringer, Verkehrs-Spartengeschäftsführer Christian Strasser, Anja Weber (Güterbeförderungsgewerbe), Sonja Schneckenreither (S...

Plattform Industrie 4.0 Österreich - Gemeinsam erfolgreich für die Digitalisierung

12. 12. 2019 | Wirtschaft

Plattform Industrie 4.0 Österreich - Gemeinsam erfolgreich für die Digitalisierung

v.l.n.r.: Günter Rübig (Obmann Sparte Industrie Wirtschaftskammer Oberösterreich), Johann Kalliauer (Präsident Arbeiterkammer Oberösterreich), Markus Achle...

Eco Tech ‚made in Austria‘ zeigt bei UN-Klimakonferenz in Madrid Lösungen für Klimaschutz

12. 12. 2019 | Wirtschaft

Eco Tech ‚made in Austria‘ zeigt bei UN-Klimakonferenz in Madrid Lösungen für Klimaschutz

Bundesministerin Patek und WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller eröffnen Best-Practice-Showcase in Madrid

Control Risks warnt für 2020 vor einer Bedrohung durch Cyber-Kriegsführung

12. 12. 2019 | Wirtschaft

Control Risks warnt für 2020 vor einer Bedrohung durch Cyber-Kriegsführung

Europäische Unternehmen sollten ihre digitale Widerstandsfähigkeit überprüfen

Bakteriensichere Autowaschanlagen

10. 12. 2019 | Wirtschaft

Bakteriensichere Autowaschanlagen

ÖNORM B 5022 definiert ab 1.1.2020 normative Anforderungen an die Wasserqualität von Waschanlagen zum Schutz vor Legionellen-Infektionen