Handball - BL Frauen - Überraschungssiege zum Saisonauftakt

Handball - BL Frauen - Überraschungssiege zum Saisonauftakt

Magdalena Lindorfer führte die Arnreiterinnen zu zwei Siegen

Die 1. Runde der Faustball Bundesliga der Frauen ging mit zwei Überraschungssiegen über die Bühne. Arnreit bezwingt die amtierenden Hallenmeisterinnen aus Nußbach und übernehmen mit dem Sieg gegen Laakirchen die Tabellenführung. Seekirchen schlägt Favorit Freistadt und die Aufsteigerinnen aus St.Veit.

Ein perfekter Start in die Hallensaison gelang den beiden Bundesligateams aus Arnreit und Seekirchen.

Bei den Arnreiterinnen feierte Magdalena Lindorfer, aufgrund der Ausfälle von drei Angreiferinnen, ein Comback in der Startfünf. Im ersten Spiel gegen Laakirchen konnten sie sich nach einem 0:1 Satzrückstand zurückkämpfen und siegten schlussendlich mit 3:1. 

Den Schwung aus Spiel eins nahmen die Mühlviertlerinnen offensichtlich in die Partie gegen Nußach mit. Obwohl sie die Underdogs in dieser Begegnung waren, ließen die Schützlinge von Trainerin Karin Azesberger nichts anbrennen und konnten mit einem souveränen 3:0 auch diese Partie für sich entscheiden. Somit übernehmen die Mühlviertlerinnen die Tabellenführung nach der ersten Spielrunde.

In der Begegnung zwischen Nußbach und Laakirchen behielten die Kremstalerinnen die Oberhand und siegten mit 3:0.

In Salzburg zeichnete sich ein ähnliches Bild ab

Seekirchen startete auf heimischer Anlage gegen die Aufsteigerinnen aus St.Veit im Pongau. Trotz einiger Schwierigkeiten in der Anfangsphase, gewann Seekirchen mit 3:1. Im darauffolgenden Spiel gegen den Feld-Vizemeister aus Freistadt konnten die Seekirchnerinnen mit dem Pflichtsieg in der Tasche befreit aufspielen. Nach einer 2:0 Führung bäumten sich dann die Freistädterinnen auf und sicherten sich den Anschlusssatz. Nichtsdestotrotz waren es die Seekirchnerinnen, die sich im vierten Satz nach einem 7:10 Rückstand zurückkämpften und sich einen überraschenden 3:1 Sieg holen. 

Für Urfahr machte sich die weite Fahrt nach Niederösterreich bezahlt. Sie konnten beide Spiele gewinnen und befinden sich somit auf dem zweiten Tabellenplatz. Für Ulrichsberg war es das erste Spiel in der höchsten Spielklasse. Urfahr ließ gegen die Aufsteigerinnen nichts anbrennen und siegte klar mit 3:0. Auch das Heimteam konnte mit den stark spielenden Linzerinnen nicht mithalten, dafür holten sie zwei Punkte im Spiel gegen Ulrichsberg.

Quelle: Magdalena Leibetseder  //  Fotocredit: ©Manfred Lindorfer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Schneechaos – 89 Einsätze

03. 02. 2023 | Blaulicht

Schneechaos – 89 Einsätze

Bezirk Gmunden - Aufgrund des starken Schneefalles in Gmunden und Altmünster und den damit verbunden Verkehrsbeeinträchtigungen auf den umliegenden Hauptve...

Geflügelpest - weiterer Fall im Bezirk Braunau festgestellt

02. 02. 2023 | Gesundheit

Geflügelpest - weiterer Fall im Bezirk Braunau festgestellt

Die am schon bestehende und die aufgrund dieses Falles eingerichtete Zone überschneiden sich. In ROT dargestellt sind die neu errichtete Schutz- und Überwa...

Land OÖ ehrt Nobel-Preisträger Anton Zeilinger mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen

02. 02. 2023 | Politik

Land OÖ ehrt Nobel-Preisträger Anton Zeilinger mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen

Im Bild: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Anton Zeilinger und Landeshauptmann Mag.Thomas Stelzer

EU-Aufbauplan fördert Ausstieg aus Öl- und Gasheizungen

28. 01. 2023 | Politik

EU-Aufbauplan fördert Ausstieg aus Öl- und Gasheizungen

Heizkesseltausch in Bad Ischl mit EU-Botschafter Martin Selmayr und Europaabgeordnetem Hannes Heide. Im Bild: Europaabgeordnetem Hannes Heide, Sonja und Ma...

12.500 Streuner in zehn Jahren gechippt, registriert und kastriert

28. 01. 2023 | Panorama

12.500 Streuner in zehn Jahren gechippt, registriert und kastriert

Tierschutz-Landesrat Mag. Michael Lindner zieht positive Bilanz bei Streunerkatzenprojekt: „Eine Kastration ist ein tierärztlicher Routine-Eingriff, der vi...