10. ASVÖ KING OF THE LAKE

10. ASVÖ KING OF THE LAKE

SKGT - Anmeldung zur Jubiläumsausgabe von Europas größtem Zeitfahrrennen startet am 13. März

Am 19. September 2020 geht es endlich wieder los – zum bereits 10. Mal sorgt der ASVÖ King of the Lake für Tour-de-France- Feeling im österreichischen Salzkammergut. Rund 1.400 Radsportler aus aller Herren Länder rollen dann von der Rampe in

Schörfling, um sich bei der Jubiläumsausgabe des ASVÖ King of the Lake auf die 47,2 Kilometer rund um den idyllischen Attersee zu machen. Das in Europa einzigartige Einzel- und Mannschaftszeitfahren bietet heuer mit einer zusätzlichen 10er Team-Wertung auch eine spannende Neuerung. Die Anmeldung startet am 13. März um 15.00 Uhr auf www.kotl.at.

Zehn Jahre ist es nun her, dass es sich der ortsansässige Radsportverein www.atterbiker.at in den Kopf gesetzt hatte ein Zeitfahren rund um den Attersee zu organisieren. Seit 2016 findet das Rennen sogar unter Totalsperre des Straßenverkehrs statt. Und genau diese Neuerung war das I-Tüpfelchen, das den an sich schon einmaligen Zeitfahrevent noch einmal auf ein ganz neues Level stellte. Denn 47,2 Kilometer auf einer komplett abgesperrten Straße rund um einen der schönsten Seen des Landes zu
fahren ist einzigartig. Dazu die mit zahlreichen Zuschauern garnierte Strecke, sowie die Chance, sich mit echten Profis messen zu können. Für viele Jedermann-, Amateur- und Profifahrer ist der ASVÖ King of the Lake als spezielles Zuckerl fixer Saisonabschluss im Rennkalender. 

Und neun komplett ausverkaufte Ausgaben sprechen für sich – denn europaweit sucht man ein Zeitfahren dieser Art auch auf internationaler Ebene vergebens. 2019 lockte das Zeitfahrrennen rund um den Attersee etwa Starter aus 17 Nationen ins Salzkammergut. Am 19. September werden sich daher wieder viele Amateure aus der ganzen Welt, aber auch Profis am Attersee die Ehre geben.

Auch die Vorjahresgewinner werden es sich wahrscheinlich nicht nehmen lassen, der starken Konkurrenz im Kampf um die Kronen die Stirn zu bieten. So wird der Atterseer Felix Hermanutz mit Sicherheit den Titel des „King of the Lake“ powered by Spezialiced in seiner Heimat verteidigen wollen. Auch bei den Damen könnte es wieder spannend werden – hier könnte es vielleicht auch zu einem spannenden Kampf zwischen der deutschen Vorjahresqueen Lisa Brömmel und ihrer Landsfrau und Fünffach-Queen Adelheid Schütz um die Krone der „Queen of the Lake“ powered by Lenzing AG werden. Top-Zeiten im Fight um den „Elite-King powered by Raiffeisen“ sind auch bei den Profis zu erwarten: Titelverteidiger ist der Deutsche Julian Braun. Im 4er- Mannschaftszeitfahren powered by Bioracer geht es zum zweiten Mal um die Frage – wird sich diesen Titel erneut das Team RC Grieskirchen schnappen?

Passend zum 10-jährigen Jubiläum gibt es auch eine neue Wertung in Form eines 10er-Mannschaftszeitfahrens powered by Autohaus Eder und Volkswagen - 2020 haben 10er Teams die Möglichkeit, um den See zu bolzen und gemeinsam Top-Zeiten hinzulegen. Insgesamt stehen dafür 20 Plätze (Teams) zur Verfügung. Gewertet werden die besten sieben Teammitglieder, d.h. sieben Fahrer müssen auch das Ziel in Kammer/Schörfling erreichen. Hier sind etwa auch besonders sportliche Unternehmen gefragt – welche Firma hat die besten Zeitfahrer und stellt das ultimativ schnellste 10er-Team?

Abgerundet wird der Tag mit der Krönung der neuen See-Könige/-innen im stets restlos gefüllten und pulsierenden Bierzelt. Danach werden die Teilnehmer beim Marina Herbstfest, bei dem ab 20.30 Uhr die Blaskapelle „Karambolage“ für Stimmung sorgen wird, noch gebührend gefeiert.

Ab 13. März um 15.00 Uhr startet die Anmeldung zum 10. ASVÖ King of the Lake auf www.kotl.at. Dann heißt es schnell sein, denn erfahrungsgemäß sind die 1.400 Startplätze sehr begehrt und somit rasch vergeben.

Quelle: Best-Event
Bild: Gottfried Gärtner

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Mit der Drohne auf Reisen – Regeln in Urlaubsländern unterschiedlich

13. 07. 2020 | Freizeit

Mit der Drohne auf Reisen – Regeln in Urlaubsländern unterschiedlich

Kennzeichnungspflicht in vielen Ländern, keine Fotos in Kroatien, Flugverbot an vielen Stränden in Italien und teils hohe Strafen bei illegalen Drohnenflüg...

Rechtsirrtümer rund ums Radfahren

12. 07. 2020 | Blaulicht

Rechtsirrtümer rund ums Radfahren

Die warmen Temperaturen nutzen viele um das Fahrrad wieder einmal aus dem Keller zu holen und los zu düsen. Allerdings halten sich hartnäckig viele Rechtsi...

Ab in den Urlaub! Corona-Regeln in beliebten Urlaubsländern – was bei Einreise und vor Ort zu beachten ist

10. 07. 2020 | Freizeit

Ab in den Urlaub! Corona-Regeln in beliebten Urlaubsländern – was bei Einreise und vor Ort zu beachten ist

Unbedingt vorab ausreichend informieren – bei Missachtung drohen hohe Strafen

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

07. 07. 2020 | Freizeit

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

Eingebaute Trennwände in einem Schlaflager auf der Lizumerhütte in Tirol

Naturfreunde setzen sich für „Freie Fahrt für Mountainbiker“ ein

06. 07. 2020 | Freizeit

Naturfreunde setzen sich für „Freie Fahrt für Mountainbiker“ ein

Der MTB-Boom ist nicht mehr aufzuhalten - Die Trails sind zum Bersten voll. 120.000 KM Forststraßen, jedoch nur ein geringer Teil offiziell befahrbar.