1. Platz für Walter Ablinger in der Handbike-Weltrangliste 2019

1. Platz für Walter Ablinger in der Handbike-Weltrangliste 2019

 2 Weltcupsiege und Bronze bei den Paracycling-Weltmeisterschaften als größte Erfolge

Auf eine äußerst erfolgreiche Rennsaison 2019 kann Weltklasse-Handbiker Walter Ablinger aus Rainbach bei Schärding zurückblicken. Highlights des Jahres waren die Weltcupsiege in Italien und Belgien sowie die Bronzemedaille bei den Paracycling-Weltmeisterschaften in Emmen/Niederlande in seiner Handbike-Klasse MH3. Aufgrund seiner starken Leistungen mit 11 Saisonsiegen und 19 Podestplätzen beendet Walter Ablinger die Handbike-Saison 2019 auf Platz 1 der Weltrangliste. „Das intensive Training und die akribische Vorbereitung haben sich bezahlt gemacht. Ich habe heuer erstmals über 20.000 Trainings- und Rennkilometer absolviert“, freut sich Walter Ablinger. Bereits jetzt startet die Vorbereitung auf das kommende Jahr mit den Paralympischen Spielen in Tokio als größtes Ziel. Derzeit absolviert der Innviertler ein Trainingslager in Kroatien.  

Walter Ablinger blickt auf eine seiner erfolgreichsten Rennjahre zurück. Der Behindertensportler konnte mit den heurigen Weltcup-Siegen in Corridonia/Italien und Ostende/Belgien insgesamt bereits 11 Weltcuprennen gewinnen. Nach mehreren erfolglosen Versuchen klappte es heuer auch mit einer WM-Einzelmedaille. Im Einzelzeitfahren in den Niederlanden schaffte er Platz 3 und damit sein insgesamt 5. WM-Edelmetall. Außerdem wurde er Doppel-Staatsmeister 2019 (beim Straßenrennen und im Einzelzeitfahren) und ist nunmehr bereits 14-facher Österreichischer Staatsmeister.

Der Lohn für seine hervorragenden Leistungen ist Platz 1 in der UCI Handbike-Weltrangliste der Klasse MH3. Dass in der Weltrangliste 112 Athleten aus 34 Nationen vertreten sind, verdeutlicht die hervorragende Leistung von Walter Ablinger im heurigen Jahr (Ergebnisse unter: https://www.uci.org/para-cycling/rankings). Bereits jetzt startet das strukturierte Training für die nächste Rennsaison mit den Paralympischen Spiele in Tokio im Jahr 2020 als ganz großes Ziel

Quelle: Robert Wier, Geschäftsführer Wier Public Relation //   Fotocredit: Martine Salomon

Das könnte Sie interessieren!

Spielwarenmesse gibt Trends 2020 bekannt

15. 10. 2019 | Freizeit

Spielwarenmesse gibt Trends 2020 bekannt

Das internationale TrendCommittee der Spielwarenmesse hat drei intensive Strömungen der Branche für 2020 identifiziert: "Toys for Future", "Digital goes Ph...

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

15. 10. 2019 | Politik

Pflegeregress: LH Stelzer kritisiert einseitige Änderung der Einigung des Bundes scharf

„Länder, Sozialhilfeverbände und Gemeinden dürfen nicht die Leidtragenden des Pflegeregress-Aus sein.“

Österreichische Schneepflug-Meisterschaft

15. 10. 2019 | Freizeit

Österreichische Schneepflug-Meisterschaft

Vom 22. bis 24. Oktober 2019 wird in Tulln der geschickteste Schneepflugfahrer Österreichs ermittelt

Industrie und Aktienforum fordern nachhaltige Stärkung des Kapitalmarkts

15. 10. 2019 | Wirtschaft

Industrie und Aktienforum fordern nachhaltige Stärkung des Kapitalmarkts

IV-GS Neumayer/AF-Präsident Ottel: Rückgang börsenotierter Unternehmen Alarmsignal für Standort – Ein Beschäftigungsverhältnis in börsenotiertem Unternehme...

Haimbuchner nach Messerattacke  Landessicherheitsrat umgehend einberufen

15. 10. 2019 | Politik

Haimbuchner nach Messerattacke Landessicherheitsrat umgehend einberufen

"Asylwerber, die in Serie gegen die heimische Bevölkerung gewalttätig werden, sind in einem weltoffenen Land wie Oberösterreich nicht willkommen"